Verein Oktopus für Frühchen Schweiz

Verein Oktopus für Frühchen Schweiz

Beschreibung

Als Mutter von zwei Extremfrühchen (Woche 27/0) liegt mir dieses Projekt sehr am Herzen.


https://oktopusfuerfruehchen.ch


Warum ist das Tierchen ein Oktopus?

Um die Kleinen von den Schläuchen und Sonden abzulenken, bekommt jedes Kind einen Oktopus, welcher in Greifnähe liegt. Das Greifen oder sich festhalten am Tintenfisch knüpft an die erste Erfahrung des Greifens der Nabelschnur an. Das Festhalten kann dem Baby helfen sich zu orientieren. In der Schweiz kommen von rund 85`000 Geburten, jährlich über 6`000 Kinder zu früh auf die Welt. Frühgeborene Kinder haben einen schweren Start ins Leben. Dies bedeutet für das Kind und seine Familie eine Zeit der enormen Belastung. Der Geburt dieser Kinder folgt ein Spitalaufenthalt auf der neonatologischen Intensivstation, welcher mehrere Wochen oder Monate dauert.
Viele dieser Kinder verbringen die erste Zeit ihres Lebens in einem Brutkasten. Sie werden meist künstlich ernährt und beim Atmen unterstützt.


Man muss Gutes tun, wenn man kann, und Freude bereiten zu jeder Zeit – denn man kann es jederzeit.

Joseph Joubert